Steuern

Posted by admin on Donnerstag Sep 6, 2012 Under Allgemein

 

Sexuelle Dienstleistungen unterliegen, wie alle anderen auch, der Steuerpflicht.

Seit einiger Zeit gibt es in Absprache mit den Finanzämtern ein freiwilliges Verfahren an dem Betreiber von Bordellen, Clubs, Laufhäusern, Escorts usw. teilnehmen können.

Diese behalten dann einen geringen Teil der Einnahmen ein und führen diesen direkt an das Finanzamt ab.

Die Teilnahme an diesem Verfahren kann durchaus empfehlenswert sein um unnötige Kontrollen oder Post vom Finanzamt an die Privatadresse zu vermeiden.

 

Comments are closed.


Hit Counter provided by recruiting services